Geschichte

Gründung: 1981

 

bisherige Dirigenten:

Urs Jans (1981-1990)

Josef Elmiger (1990-1994)

Peter Arnosti (1994-1999)

Kurt Schüpfer (1999-2009)

Toni Oliver Rosenberger (2009-2016)

Marian Gabriel Weber (2016-2018)

Cornelia Morokutti (2018-….)

 

bisherige Präsidenten:

Anton Brunner (1981-1987)

Robert Bucher (1987-1998)

Urs Stalder (1998-2015)

Raimund Wenger (2015-….)

 

Chronik

12. August 1980

Anton Brunner, Franz Felix, Robert Bucher, Ruedi Zwimpfer und Urs Jans planen und diskutieren, wie man dem Bedürfnis und Interesse vieler Aescher zum Männergesang entsprechen könnte.

23. August 1980

Einladung an die Aescher Männer zu einem ersten ungezwungenen Singabend.

2. September 1980
1. Probeabend mit einer unerwartet grossen Zahl an Sängern. in der Folge 14tägliche Proben als Interessengemeinschaft „Sängerfreunde“.

25. April 1981

Gründungsfeier des Vereins „Männerchor Aesch“ in der Halle des Sängerkameraden Jakob Gygax. 41 Mitglieder werden aufgenommen. Gründerdirigent: Urs Jans, „Taufpaten“: Männerchor Schenkon. Wöchentliche Proben.

1982

An der Chlausfeier überrascht der Samichlaus die Chormitglieder mit einer einheitlichen Vereinskrawatte.

8. Juni 1986
5 Jahre Männerchor Aesch, verbunden mit der ersten Fahnenweihe (Design: Kurt Rudolf, Beinwil; Herstellung: Benediktinerkloster Niederrickenbach). Der Chor zählt inzwischen 50 Sänger.

4. – 11. Mai 1991

Jubiläumskonzerte 10 Jahre Männerchor Aesch mit diversen Showeinlagen. Leitung: Josef Elmiger. Jubiläumsreise ins Burgund.
2011

30 Jahre Männerchor Aesch

2016

35 Jahre Männerchor Aesch

2019

Prädikat „vorzüglich“ am Innerschweizer Gesangsfest in Hitzkirch